Sanierung Stadthaus

Düsseldorf

  • Projektbeschreibung 

    Das ehemalige Jesuitenkolleg an der Hofkirche St. Andreas wird heute von der Stadt Düsseldorf als Verwaltungsgebäude genutzt.

     

    Projektdaten

    Planungsbeginn: Januar 2005         

    Fertigstellung: Februar 2005      

    Gesamtbaukosten: 9,9 Mio. Euro brutto 

    Brutto-Grundfläche: 6.896 m²

  • Aufgabenstellung und Leistung

    Das Gebäude, ausgestattet mit einer historisch bedeutsamen Fassade von Karl Friedrich Schinkel, entstand um 1650 und war zunächst preußischer Verwaltungssitz und später dann Polizeipräsidium. 

     

    Der bauliche Zustand erfordert eine umfangreiche Sanierung der statisch konstruktiven Bauteile unter Berücksichtigung der brandschutztechnischen Anforderungen, der Nutzeranforderungen und der Gegebenheiten des Denkmalschutzes. 

     

    Nach einer Bewertung der verschiedenen Verwendungs-möglichkeiten wird ein Maßnahmenkatalog erstellt und die Kosten berechnet, um auf dieser Grundlage die nötigen Sanierungsmaßnahmen des Stadthauses zur Entscheidung zu stellen.

  • Beauftragte Leistungen und Leistungsphasen

    Projektentwicklung

    • Machbarkeitsstudie
    • Untersuchung Alternativnutzungen
    • Erstellung Nutzerbedarfsprogramm
    • Maßnahmenkatalog
    • Kostenberechnung