Dach- und Fassadensanierung Schauspielhaus Düsseldorf

Düsseldorf

  • Projektbeschreibung 

    Das Schauspielhaus Düsseldorf wurde von 1965 bis 1969 nach einem Entwurf des Düsseldorfer Architekten Bernhard Pfau errichtet und steht unter Denkmalschutz.

    Das Theater mit den beiden Bühnen im Kleinen und Großen Haus befindet sich in exponierter innerstädtischer Lage, angrenzend an die Königsalle, den Kö - Bogen und das Dreischeibenhaus.

    Die Stadt Düsseldorf führt am Düsseldorfer Schauspielhaus eine Dach - und Fassaden-sanierung durch.
     

    Projektdaten

    Planung: ingenhoven architects

    Leistungsbeginn: Mai 2017

    Fertigstellung: Dezember 2019

    Fläche: Fassade 6.000 m² / Dach 6.000 m²

    Gesamtkosten: 18,7 Mio. Euro brutto

  • Aufgabenstellung und Leistung

    Die Sanierung der Dachflächen und der gesamten Fassaden im Erdgeschoß und in den Obergeschossen ist unter denkmalpflegerischen Vorgaben durchzuführen.

    Während der Bauarbeiten muss in Abstimmung mit dem Nutzer der laufende Proben- und Spielbetrieb bis zur termingerechten Fertigstellung gewährleistet werden.

    Zahlreiche Schnittstellen mit zeitgleich stattfindenden Maßnahmen im und am Schauspielhaus sind bei der Koordination des Bauprozesses zu berücksichtigen.

    Reduzierte Baustelleneinrichtungsflächen und eine eingeschränkte Erreichbarkeit in der Innenstadt erfordern ein ausgeklügeltes Logistikkonzept.

     

    Die Planung wird durch einen Generalplaner erbracht; die Ausschreibung und das Kostenmanagement erfolgen gewerkeweise.

  • Beauftragte Leistungen und Leistungsphasen

    Projektmanagement

    Projektleitung/Projektsteuerung

    1. Organisationsmanagement, Dokumentation
    2. Qualitäten und Quantitäten
    3. Kostenmanagement, Finanzierung
    4. Terminmanagement, Rahmen- und Detailterminplanung, Kontrolle und Steuerung
    5. Vertragsmanagement

     

     

    1. Projektvorbereitung
    2. Planung
    3. Ausführungsvorbereitung
    4. Ausführung
    5. Projektabschluss