Beleuchtungskonzept Prikker Fenster

Stiftung museum kunst palast, Düsseldorf

  • Projektbeschreibung 

    Die Attraktivität der Eingangshalle im museum kunst palast soll durch die Umsetzung eines Beleuchtungskonzeptes für das sich in der Außenfassade befindliche Glasfenster des Künstlers Jan Thorn Prikker aufgewertet werden. Dazu soll das Glasfenster von außen als auch vom Innenraum beleuchtet werden.

     

    Projektdaten

    Planung: Kardorff Ingenieure, Berlin

    Leistungsbeginn: Oktober  2010

    Fertigstellung: März 2011

    Gesamtbaukosten: 700.000 Euro brutto

  • Aufgabenstellung und Leistung

    Die Hinterleuchtung des Glasfensters wird durch einen 8 m hohen Leuchtenmast mit vier Projektionsstrahlern auf der gegenüberliegenden Straßenseite umgesetzt.

     

    Für die Aufhellung der Eingangshalle kommen eigens für diesen Einsatz entworfene Pendelleuchten mit modernster Bedienungstechnik zum Einsatz.

     

    Die Umbaumaßnahmen werden während des laufenden Museumsbetriebes durchgeführt und müssen mit den gleichzeitig durch die Stadt Düsseldorf stattfindenden Brandschutzsanierungsmaßnahmen koordiniert werden.

     

    Der Fertigstellungstermin zur Eröffnung der Jan-Thorn-Prikker-Ausstellung im März 2011 konnte eingehalten werden. 

  • Beauftragte Leistungen und Leistungsphasen

    Projektmanagement

    Projektleitung/Projektsteuerung

    1. Organisationsmanagement, Dokumentation
    2. Qualitäten und Quantitäten
    3. Kostenmanagement, Finanzierung
    4. Terminmanagement, Rahmen- und Detailterminplanung, Kontrolle und Steuerung
    5. Vertragsmanagement

     

     

    1. Projektvorbereitung
    2. Planung
    3. Ausführungsvorbereitung
    4. Ausführung
    5. Projektabschluss